Aussperrung - Wenn Sie nicht mehr in Ihre Wohnung kommen

Es kann jeden Augenblick geschehen. Noch dazu passiert es schnell. Gemeint ist die Aussperrung bei der Wohnung beziehungsweise bei dem eigenen Wohngebäude. In vielen Fällen macht sich gleich Hektik breit. Schließlich haben nur die wenigsten schon einmal eine Aussperrung miterlebt. Somit haben die Betroffenen keine Erfahrung mit solch einer Situation und sie sind sehr schnell damit überfordert. Hinzukommend wollten sie vielleicht auch nur einmal den Müll herausbringen und sind darum nur recht unzureichend bekleidet. In einer solchen Situation bringt es gar nichts, wenn die Betroffenen sich nun verrückt machen. Vielmehr sollten sie im Falle von einer Aussperrung die Nerven behalten und Folgendes erledigen:

Die Aussperrung - Was tun?

Bei einer Aussperrung ist schnelle Hilfe erforderlich. Es empfiehlt sich (bei einem eigenen Wohnobjekt) als Allererstes zu überlegen, ob sich nicht irgendwo auf dem Grundstück noch ein Ersatzschlüssel befindet, an den Sie herankommen. Oder hat ein Nachbar einen Zweitschlüssel? Falls nicht, können die Nachbarn aber trotzdem eine Hilfe bei einer Aussperrung darstellen. Schließlich können über Sie Freunde oder Verwandte angerufen werden, welche eventuell einen zweiten Schlüssel besitzen. Existieren jedoch keine Besitzer von einem zweiten Schlüssel oder sind sie nicht zu erreichen, so muss noch immer nicht in Panik verfallen werden. Von nun an steht bei einer Aussperrung immerhin noch die Möglichkeit von einem Schlüsseldienst offen. Hierbei ist jedoch zu erwähnen, dass in genau dieser Branche auch in Karlsruhe eine große Anzahl an schwarzen Schafen existiert. Schließlich ist bei einer Aussperrung die Kundennot oft genauso groß, wie die fehlende Vorstellung für die angemessene Preishöhe.

 

Des Weiteren kann, während die Betroffenen sich in der Aussperrung befinden, kein Vergleich von verschiedenen Anbietern gezogen werden. Somit ist derjenige im Vorteil, welcher sich bereits vor einer Aussperrung über einige dieser Dienstleister informiert. Hierbei wiederum gilt es folgende Faktoren bei dem Vergleichen miteinzubeziehen. Ist der Schlüsseldienst in der Nähe? - Je näher sich der Anbieter befindet, desto geringer fallen immerhin die Anfahrtskosten aus. Wie hoch sind die Anfahrtskosten speziell?- Hier empfiehlt es sich, die genaue Kostenhöhe über ein Telefonat abzufragen. Wie hoch liegt der Pauschalpreis? - Der exakte Preis hängt von der jeweiligen Situation ab. Dennoch sollte nach genauer Beschreibung und vor getaner Türöffnung ein möglichst stimmender Preis genannt werden können. Bis wann muss die Zahlung erfolgt sein?- Seriöse Schlüsseldienste in Karlsruhe bieten ihre Leistung gegen Rechnung an. Unseriöse Anbieter hingegen verlangen das Geld sofort oder gar im Voraus.

 

Ausgesperrt mit Schlüsselverlust

Bei einer Aussperrung ist es oftmals so, dass die Tür zufällt und sich der Schlüssel in den Wohnräumen befindet. Eine Aussperrung kann jedoch auch im Zusammenhang damit stehen, dass der Schlüssel geklaut oder verloren gegangen ist. In einem solchen Fall sollte, sobald die Aussperrung behoben worden ist, gleich das Schloss ausgewechselt werden. Bei einem Mietobjekt gilt es jedoch, zuvor den Vermieter über die Auswechslung zu informieren. Sollte es sich bei dem Schlüsselverlust um einen Diebstahl handeln, so muss der Vermieter sogar die Umbaukosten übernehmen.

 

Vorbeugemaßnahmen

Mit einigen Tricks kann die Gefahr von einer Aussperrung erheblich verringert werden. Diese sind:

- Vor dem Verlassen des Hauses immer den Haustürschlüssel einstecken und dies auch kontrollieren.

- Freunden, Nachbarn oder der Familie einen Ersatzschlüssel zu kommen lassen. Außerdem sollte die Ansprechperson mit dem Ersatzschlüssel zu jeder Zeit zu erreichen sein.